EOS Freiwilligendienst

Häufige Fragen (FAQ)

Wo geht es hier zum Freiwilligendienst?

Ob Erziehungshilfe, Sozialtherapie oder Jugendhilfe: im Freiwilligenjahr kannst du erfahren, was wirklich in dir steckt. Du wirst überrascht sein.

Fragen, die auf dieser Seite beantwortet werden:

Normalerweise JA, denn: Bei EOS gibt es keine Bewerbungsfristen. Du kannst dich also das ganze Jahr bewerben. Wir zählen zudem zu den Trägern, die über ein weitläufiges Netz an interessanten Einsatzstellen in ganz Deutschland verfügen (z.B. Bayern, BW, NRW...). Darüber hinaus sogar im Ausland (z.B. Frankreich, Spanien, Schweiz, Österreich, Großbritannien, Kanada und USA)! Falls alles passt, kann es nach Bewerbung und Hospitation oft schon recht schnell losgehen. Je weniger "Sonderwünsche" du hast, je flexibler du bist, desto besser stehen die Chancen für dich!

Übrigens: nach Absprache kannst du sogar einen Freund / Freundin mitbringen!

Den Unterschied zwischen FSJ und BFD (nur im Inland möglich) wirst du während deines Freiwilligendienstes wahrscheinlich kaum bemerken, da beide ideell identisch sind. Dennoch gibt es ein paar formelle Unterschiede:

  1. Der BFD deckt mehr Tätigkeitsbereiche ab, zum Beispiel kannst du im BFD auch in der Hausmeisterei tätig sein, während du im FSJ direkt in sozialen Aufgabenfeldern aktiv bist.
  2. Du hast nur 20 Seminartage bei EOS und 5 Tage beim BAFzA, dem Bundesamt das den Bundesfreiwilligendienst organisiert.
  3. Den Bundesfreiwilligendienst können auch Menschen über 27 absolvieren (dann auch in Teilzeit mit mind. 20 Stunden/Woche).

Um einen Freiwilligendienst zu machen, musst du dich zuerst bei uns bewerben. Nach einem telefonischen Erstgespräch, wo wir dir passende Einrichtungen vorschlagen, kannst du dir eine Einrichtung aussuchen und hospitieren. Wenn alles gut läuft, kommt es zu einem Vertrag zwischen dir, der Einrichtung und EOS als Träger. Keine Angst, wir lassen dich unterwegs nicht im Regen stehen!

In der Regel dauert dein Freiwilligendienst 12 Monate. Die meisten Freiwilligen beginnen am 1. September, enden also zum 31. August. Es besteht danach die Möglichkeit auf 18 Monate zu verlängern. Auch ein 6-monatiger Freiwilligendienst ist möglich. Diese zwei Fälle sind aber Ausnahmen, welche mit der Einsatzstelle besprochen werden müssen. Es ist bei uns aber auch möglich mitten im Jahr - also auch jetzt - einzusteigen. Kontaktiere uns, wenn du genau wissen willst, wo gerade ein Platz frei ist

Eine Bewerbung ist einfacher als man denkt. Wir stehen dir natürlich auch gerne bei der Bewerbung mit Rat und Tat zur Seite! Bei uns gibt es keine speziellen Voraussetzungen oder Zugangsbeschränkungen. Der Freiwilligendienst über EOS ist offen für alle Frauen und Männer, unabhängig vom schulischen Hintergrund, der Nationalität oder einer Glaubensrichtung.

Im Grunde kannst du dich jederzeit bewerben. Natürlich gilt, je früher du dich bewirbst, umso entspannter verläuft der Prozess und desto größer ist die Auswahl der Einrichtungen. Wenn du ins Ausland willst, empfehlen wir mind. ein halbes Jahr vor Beginn mit uns Kontakt aufzunehmen.

Wir arbeiten überwiegend mit Einsatzstellen, welche einen anthroposophischen Hintergrund haben. Es kommen laufend neue Einsatzstellen hinzu. Unsere Einsatzstellen liegen über Deutschland verstreut und auch im Ausland. Falls du eine bestimmte Einrichtung im Auge hast: sprich uns darauf an! Wir werden alles versuchen, diese Wunsch-Einrichtung für deinen Freiwilligendienst zu gewinnen!

In der Regel arbeitet ein Freiwilliger 35 - 40 Stunden in der Woche. Dabei hast du 25 - 30 Urlaubstage im Jahr. Es handelt sich also um eine volle Beschäftigung. Bei einigen Einrichtungen fällt nach der Einarbeitung auch ab und zu ein Wochenenddienst an. Somit wirst du ein verantwortungsvolles und unverzichtbares Mitglied im Team!

Unterkunft und Verpflegung werden von der Einrichtung gestellt oder bezahlt / bezuschusst. Wie und wo du wohnst hängt von der Einsatzstelle ab. Manche Einrichtungen haben Wohnhäuser für ihre Freiwilligen oder Zimmer in den Wohngruppen. Manche Freiwilligen gründen sogar eine WG. Kann die Einrichtung dir keine Wohnmöglichkeit stellen, hilft sie dir bei der Zimmersuche und zahlt dir eine Mietpauschale. Wenn die Einrichtung in deiner Nähe liegt, kannst du auch zu Hause wohnen.

Auch das hängt von der Einsatzstelle ab. Wenn dir die Einsatzstelle keine Verpflegung bereitstellen kann, bekommst du einen entsprechenden Zuschuss.

Als Freiwillige/r darfst du per Gesetz keine Erwerbsabsicht haben, trotzdem gibt es auch aus finanzieller Sicht für Freiwillige viele Vorteile: Wie gesagt: Unterkunft und Verpflegung werden von der Einrichtung gestellt oder bezahlt / bezuschusst. Wohnst du während des Jahres zu Hause und pendelst zur Arbeit, erhältst du einen Zuschuss zu deinen Fahrtkosten. Außerdem sind alle Teile der Sozialversicherung abgedeckt: Kranken-, Renten-, Arbeitslosen-, Pflege- und Unfallversicherung. Du selbst erhältst ein Taschengeld, das in der Regel bei ca. 250 € liegt (max. 350 €). Zudem haben deine Eltern während deines Freiwilligendienstes ggf. noch Anrecht auf Kindergeld.

Für viele sind die Seminare die Krönung des Gesamtjahres. Kurz gesagt: Auf den Seminaren triffst du dich mit anderen Freiwilligen und bekommst wertvolle Tipps für den Alltag an deiner Einrichtung. Und natürlich lernst du diem Erlebnispädagogik kennen - die Spezialität der Seminare beim Träger EOS. Von "Abenteuerspielen" über "Bogenschießen" bis hin zu "Zirkus" erwartet dich ein Feuerwerk an eindrücklichen Aktivitäten. Weitere Informationen findest du unter Seminare.

Wir sind dein Vermittler in die Einsatzstellen, helfen beim Papierkrieg, sind mittelbar dein Arbeitgeber und kümmern uns rund ums Jahr um deine Anliegen, Sorgen und Nöte. Gelegentlich besuchen wir dich sogar in deiner Einrichtung; fünfmal (Inland) bzw. dreimal (Ausland) im Jahr sehen wir uns aber vor allem bei den faszinierenden Seminaren.

Wir geben ansonsten von Freiburg aus unser Bestes, um dir ein gewinnbringendes und unvergessliches Jahr zu bereiten. Übrigens: unsere jungen Mitarbeiter haben in der Regel auch einen Freiwilligendienst gemacht; und können dir deshalb den einen oder anderen wertvollen "Insider-Tipp" geben.

Siehe auch: EOS als Träger

Ja, wir sind auch Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst. Diese sind sehr nachgefragt und starten normalerweise zum ersten September. Für eine Stelle bei EOS bewirbst du dich auf dem ganz normalen Weg. Viel Glück!


Noch immer offene Fragen? Mehr Antworten von A - Z findest du in der BFD-Broschüre.

Du interessierst dich für die Geschichte der Dienste? Informationen hier.


EOS Freiwilligendienst